Ist Jordanien noch ein sicheres Reiseziel? Ich finde es heraus!

#JordanLive Blog: Günter Exel in Jordanien

Die Arabische Welt ist im Umbruch. Sie alle haben die Entwicklungen mitverfolgt. In Tunesien und Ägypten stürzen Diktatoren. Es gibt Aufstände in Bahrain, bürgerkriegsähnliche Zustände in Libyen. 

 

Auch Jordanien wurde nicht verschont. Demonstrationen und vereinzelte Zusammenstöße schafften es hierzulande bis in die Schlagzeilen. Nur: Vermitteln diese Schlagzeilen wirklich ein zuverlässiges Bild der Lage? Oder: Vermitteln Sie uns nicht das – falsche? – Gefühl, dass man besser nicht mehr nach Ägypten oder Jordanien reisen sollte?

 

„Jordanien ist nach wie vor ein sicheres Reiseziel“: Diese Botschaft wird derzeit vom Jordanischen Fremdenverkehrsamt über Medien und Soziale Netzwerke kommuniziert. Die Umbrüche in der arabischen Welt  hätten keinen Einfluss auf Touristen in Jordanien, beteuert Nayef Al-Fayez, der Direktor des Jordan Tourism Board (JTB) in Amman.

Um zu informieren und eventuellen Missverständnissen vorzubeugen, setzt das JTB besonders auf die Kommunikation über Social Media. Filmt Kurzinterviews mit Touristen gefilmt und stellt sie auf YouTube, um zu belegen, dass sich die Besucher vor Ort wohl fühlen.

Das ist auch der Grund, warum ich heute zu Ihnen spreche. Das Jordanische FVA hat mich als Blogger und Social Media-Experten eingeladen, im Rahmen einer Pressereise nach Jordanien und selbst Live-Eindrücke zu sammeln.

Entscheidend für die Auswahl ist meine neue Form der Echtzeit-Reisereportage: #TravelLive – eine neue, sinnliche Form der Online-Reisereportage.

Ich berichtet live aus dem Reiseland; alle meine Impressionen werden mobil mit einem iPhone aufgenommen und via Twitter publiziert. Auf meiner Website www.TravelLive.cc sind die Reportagen online mitzuverfolgen – und zwar multimedial: Texte, Bilder, Videos und Interviews vermitteln einen lebendigen Gesamteindruck.

Für #JordanLive werde ich vom 24. bis 28. Februar also live aus Jordanien berichten. Über mein iPhone und meinen Twitter Account @TravelLiveCC werde ich meine Reise-Impressionen aus Amman, Petra, Madaba und vom Toten Meer mit Ihnen teilen.

Darüber hinaus wird #JordanLive auch von etlichen österreichischen und deutschen Reise-Websites und Blogs übernommen. Ich freue mich, dass ich attraktive Medienpartner finden konnte: Reise Aktuell, Narrare, Reisedoktor.com, AufdemWeg.info, stafa.at

Ob Sie nun auf der Seite eines meiner Medienpartners auf diesen Beitrag gestoßen sind
ob auf Twitter, auf meiner Facebook-Seite, auf meinem Reiseblog www.TravelLive.cc, über Google oder den Twitter Hashtag #JordanLive: Begleiten sie mich in den kommenden Tagen auf meiner Reise durch Jordanien und machen Sie sich durch meine Augen selbst ein Bild!

Ihr Günter Exel

 


Nachdem #TravelLive multimedial ist, können Sie diesen Beitrag auch hören:

#JordanLive

24.-28.2.2011

Die  #JordanLive Reisereportage führte vom 24. bis 28. Februar 2011 nach Jordanien. Das Jordan Tourism Board zeigte im Rahmen einer Pressereise, dass Jordanien nach wie vor ein sicheres Reiseziel ist. Günter Exel berichtete live aus Amman, von der Königsstraße, aus Petra und vom Toten Meer.

 

#JordanLive Reisereportage | #JordanLive – der Blog | Echtzeit-Stream

Tagesberichte: Tag 1 | Tag 2 | Tag 3 | Tag 4 | Tag 5

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0