#TravelLive - Mediendaten

#TravelLive Infobroschüre und Mediadaten

#TravelLive –Infobroschüre mit folgenden Informationen:
– Über #TravelLive
- #TravelLive - die 1. Social Media Reisereportage
- Der USP: Echtzeit-Reisereports auf Partner-Websites
- #TravelLive - Mediadaten
- #TravelLive - das Angebot
- Günter Exel – der Experte fürs Live-Twittern
- Links & Referenzen
TravelLive_Info_2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 4.1 MB
TravellIve Infobroschüre

FAQ zu Mediendaten und Reichweite

1. Welche Kennzahlen gibt es zur Verbreitung einer #TravelLive-Reportage?

Die Reichweite einer #TravelLive Reportage ist sehr präzise über eine Reihe von Key Performance Indikatoren dokumentierbar:

  • Twitter Analytics: Anzahl der Tweets, Impressionen, Interaktionen, Link-Klicks, Retweets, Favoriten, Antworten auf Tagesbasis
  • Storify: Views der Tageszusammenfassungen auf TravelLive.cc sowie den Partnerseiten
  • Reise-Hashtag: Anzahl der Postings auf Twitter, Reichweite, potenzielle Impacts, Anteil Retweets

 

2. Wie hoch ist die konkrete Reichweite einer #TravelLive Reportage?

Jede #TravelLive Reisereportage ist anders – und das gilt auch für ihre zu erwartende Reichweite. Entscheidend für die Präsenz der Reportage sind sowohl die Medienpartner wie auch die Unterstützung durch den Auftraggeber. Die zu erwartende Reichweite ist abhängig von der Anzahl der TravelLive-Medienpartner und der Begleitung durch die Social Media-Kanäle des Auftraggebers (Retweets auf Twitter, Links auf die Reportageseiten auf Facebook etc.).


Als Beispiel seien einige Daten der Livereportage zur Ferienmesse Wien 2015 angeführt, deren Auswertung (optional zubuchbar) 163.616 Impressions brachte:

– 124.129 bestätigten Impressions: Belegbare Zugriffe auf Twitter Analytics, Storify, Vimeo, audioBoom, Facebook

– 39.487 geschätzten Impressions: Hochrechnung der Impressionen von Einzeltweets auf Storify, weiteren Tweets mit dem Hashtag #dzt sowie Facebook-Postings von DZT-Partnern 


WICHTIG: Die Reichweite eines Hashtags wird von Monitoring-Tools wie Keyhole oder Tweetbinder in Impacts angegeben, die sich aus dem theoretischen Produkt von Followern und Postings berechnen. Dieser unrealistische und überhöhte Wert geht oftmals in die Millionen. Die tatsächlichen Impressionen sind in der Praxis deutlich darunter anzusiedeln, aber mangels Zugriff auf die Statistiken einzelner Twitter-Accounts nicht öffentlich zugängig. Die Dokumentation einer #TravelLive Reportage liefert hingegen konsolidierte Zahlen.

  

3. Warum sind für die Reichweite die Zugriffszahlen von TravelLive.cc unbedeutend?

TravelLive.cc ist nicht mit üblichen Reiseblogs zu vergleichen: Während diese ihre Reichweite primär durch die Zugriffe auf die eigene Website definieren, spielt sich die Präsenz von #TravelLive Reportagen in erster Linie im Social Web sowie auf den Websites des Auftraggebers wie auch der Medienpartner ab.
#TravelLive Reportagen sollen vor allem Zugriffe auf der Website des Auftraggebers generieren. TravelLive.cc bildet zwar den gesamten auf @TravelLiveCC geposteten Content ab, soll aber während der Live-Reportagen nicht in Konkurrenz zur Seite des Auftraggebers treten. 


4. Gibt es fixe Mediendaten zum Partner-Netzwerk?

Beglaubigte Klickzahlen der Partner-Seiten sind aufgrund der unterschiedlichen Charaktere (Reiseportale, Reisemagazine, Veranstalter, Reisebüros, Blogs, Agentportal etc.) nicht erhältlich und erst recht nicht konsolidiert zu vergleichen - insbesondere wenn es um die tatsächlichen Klicks auf die Startseiten bzw. Reportageseiten geht, wo das jeweilige Twitter Widget eingebunden ist.  

Eine verlässlichere Quelle als einzelne Seiten-Visits sind deshalb die Key Performance Indikatoren, die über Twitter, Storify und den Hashtag ermittelt werden (s. Punkt 1).