Menschen, Tiere, Attraktionen - Tag 9 von ThailandLive

#ThailandLive Tag 9

Festplatte voll – so fühlte ich mich zum Ende des neunten #ThailandLive Tages bildlich wie auch real. Die Fülle an Attraktionen, die wir auf der Tour in Richtung Westen im Stundentakt erlebten, reizte die Grenzen einer Twitter-Livereportage wirklich aus. Wenn selbst einmal Zusatz-Akkus bis zum letzten Tropfen ausgequetscht sind und der Twitter-Daumen vor der Fülle an Impressionen kapituliert, dann ist das gewissermaßen das DOC-Prädikat für einen Tag, der an Erlebnisreichtum nicht mehr zu toppen ist.

 

Ich beschränke mich deshalb auf die Aufzählung der Highlights dieses Tages:

  • Wir starteten mit dem skurrilsten Markt Thailands - dem Maeklong Train Market in Samut Songkram. 
  • In einer Manufaktur, in der aus Kokosmilch und -öl Kosmetika und Delikatessen hergestellt werden, erfuhren wir, wie Kokosmilch hergestellt wird.
  • Nicht mit dem Zug, sondern mit dem Boot erreicht man den schwimmenden Markt von Damnoen Saduak. Atmosphärisch dicht - und mit einer Fülle an schönen Fotomotiven!
  • Zum Mittagessen landeten wir in einer Lodge direkt mit Blick auf die berühmte Brücke am Kwai in Kanchanaburi.
  • Ein Thema für sich ist der Besuch im Tigerkloster … Ich werde diese Geschichte in einem gesonderten Blogbeitrag erzählen. 
  • Danach besuchten wir - noch immer in der Region Kanchanaburi – ein Elephant Camp, in dem ich meinen zweiten Ausritt auf dem Rücken eines Dickhäuters unternahm.
  • Zum Abschluss bestiegen wir in Tham Kra Sae noch einen ziemlich „urtümlichen“ Zug und fuhren eine halbe Stunde auf der Strecke des „Death Train“ mit teils spektakulären Ausblicken.

Ein dichtes Programm, bei dem – von Bangkok aus – die zweieinhalbstündige Anreise in den Westen und zurück dazu beitrug, dass wir abends weidlich bettreif zurück kamen. Aber auch ein Tag, der unvergessliche Eindrücke hinterließ - viel Spaß beim Nacherleben über meine Bilder und Videos!


Kommentar schreiben

Kommentare: 0