„Ich möchte Euch eine Geschichte erzählen …“ - Tag 1 von #KretaLive

#KretaLive Tag 1

„Ich möchte Euch eine Geschichte erzählen.“ So begann ich heute am Flughafen Wien den ersten Tag von #KretaLive. Tatsächlich hat diese Geschichte eine, wenn nicht mehrere Vorgeschichten. Wer weiß, welche davon ich in diesen Tagen noch erzähle …

 

Mai 2012. Chaos in Griechenland, titeln die Boulevardblätter. Demonstrationen, Streiks, das Land an der Kippe. Doch Schlagzeilen sind kein guter Spiegel der Wahrheit. Schlagzeilen zeigen die Realität im Brennglas, verzerrt. Ich kenne Griechenland seit langem. Seine Menschen, seine Gastfreundlichkeit, seine Mentalität. Und ich weiß: Das Schlimmste, was Griechenland (und Europa) passieren kann, ist das die Gäste Angst haben. Ausbleiben …

 

Tag 1 meiner Twitter Livereportage aus Griechenland stand im Zeichen dieser Vorgeschichte. Die sich sogar bis in die Berichterstattung drängte: Die Fluglotsen in Athen streikten; kurzfristig war sogar eine außerplanmäßige Zwischenlandung in Saloniki angekündigt. Und doch löste sich alles wieder auf. 

 

Viel gefährlicher als die (kontrollierten) Signale, die Menschen – nicht nur in Griechenland! – in Krisenzeiten aussenden, ist der Mechanismus unserer Medienwelt: Ausnahmen machen die Schlagzeilen. Die Normalität ist nicht der Rede wert. Durch Spekulation und Aufschaukelung ist die gesamte Krise erst entstanden, an der Europa, die Welt laboriert.

 

Umso wichtiger ist in Zeiten wie diesen die Suche nach der Realität hinter den Schlagzeilen. Als „true ambassador“ bin ich nach Griechenland geladen. In den kommenden Tagen werde ich mich auf die Suche nach #truegreece begeben. Ich will das entdecken, was gestern schon war, heute ist, morgen noch sein wird.

 

Insofern bot der heutige Tag die perfekte Exposition … Ab morgen steht das Griechenland jenseits der Schlagzeilen auf dem Programm. Das Griechenland, das es wert ist.

 

#KretaLive REPORTAGE:
Tag 1 Tag 2 Tag 3
Tag 1 Tag 2 Tag 3 Tag 4
Tag 5 Tag 6 Tag 7

 


#KretaLive - Tag 1

Kommentar schreiben

Kommentare: 0