Zwischen Himmel und Erde - Tag 2 von #PortorozLive

Früh, sehr früh aufgestanden, um Piran noch vor Sonnenaufgang zu erleben. Der zweite Tag von #PortorozLive begann mit intensiven Stunden an einem außergewöhnlichen Ort zwischen Himmel und Erde, zwischen Land und Meer.

 

Grenzgänge waren es, die diesen Tag kennzeichneten. Tag und Nacht, Ebbe und Flut, Hitze und Schatten, Wasser und Salz. Pirans Erwachen, die Salinen von Secovlje, die erste „Slow Fish“ Farm der Welt. Dazwischen Begegnungen und Überraschungen. Ich treffe den ersten schwarzafrikanischen Bürgermeister ganz Zentraleuropas, finden den Gedanken der Nachhaltigkeit in der Salzgewinnung und Fischzucht umgesetzt. Ja, noch ein weiterer thematischer Grenzgang: Fernöstliche Philosophie und eine schmerzende Schulter …

 

All das versammelt auf wenigen Kilometern Entfernung. Eine kleine Welt. Und doch Weltlandschaft. Piran und Portoroz: Ein gewaltiges Amphitheater am Schnittpunkt der Welten … Begleiten Sie mich durch Tag 2 von #PortorozLive!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0